Erlebnis-Moorführung durch das Mecklenbruch bei Silberborn im Hochsolling

Auf dem Weg zum Moor erfahren wir, woher Silberborn seinen Namen hat und warum das Wasser der Moorbäche braun gefärbt ist.
Vom Moorsteg aus untersuchen wir, ob wir in einem gefährlichen Moorloch versinken können und erkennen, wie eine kleine Pflanze, das Torfmoos, diesen einzigartigen Lebensraum prägt.
Sonnentau, Moorfrosch, Torf-Mosaikjungfer und Wollgras begegnen uns hier, —aber—was hat der Eisbär mit dem Moor zu tun?
Wer traut sich, auf dem Moortrampolin zu springen oder mit bloßen Füßen ins Moorloch zu steigen?

 

Waldbaden/Wald entdecken mit allen Sinnen

Abseits der Wege,
das Flüstern der Blätter,
die ziehenden Wolken über alten Baumwipfeln,
die Sonnenstrahlen durch das frische Blätterdach,
der Geruch des feuchten Mooses,
das Plätschern des Baches,
ein Käfer auf dem Farnkraut – mitten im Wald.
Genießen wir die Ruhe dieser magischen Plätze jenseits der Hektik des Alltags.

Besonders geeignet für Familien und Gruppen, die sich auf eine etwas andere Waldwanderung einlassen und den Wald einmal aus einem ungewohnten Blickwinkel betrachten wollen.

Preis: 7,- pro Person (Mindestgebühr 100,-)

Kreatives und meditatives Erlebnis im Wald

In unserem „Atelier“ in der Natur können wir unserer Kreativität freien Lauf lassen. Aus Naturmaterialien gestalten wir vergängliche Landart-Kunstwerke, machen das Wesen der Baumgeister sichtbar und experimentieren mit Farben oder Klängen.

Meditative Erfahrungen ermöglichen uns einen neuen Zugang zur Natur. An unserem ganz persönlichen, magischen Platz fällt die Hektik des Alltags von uns ab.

Preis: 7,- pro Person (Mindestgebühr 100,-)

 

Führung durch das Hutewaldprojekt

Die Hute ist eine mittelalterliche Form der Waldnutzung. Hierfür wurden extra besondere Eichenwälder gepflanzt, die nur noch an wenigen Stellen Deutschlands erhalten sind. Hier im Solling kann man solche uralten Eichenwälder noch finden und im Hutewaldprojekt weiden unter uralten Bäumen wieder rückgekreuzte Auerochsen und Exmoorponies.

Der zwei- bis dreistündige Rundgang führt sie vom Mittelalter bis in die heutige Form der Waldnutzung und durch verschiedene, zum Teil märchenhaft anmutende Waldgebiete. Da wir uns auch abseits der Wege aufhalten sind feste Schuhe unbedingt erforderlich. Hunde haben im Hutewald leider keinen Zutritt.

Preis: Die ca. dreistündig Führung kostet pauschal 80,-€ für maximal 30 Personen.

 

Naturkosmetik selber machen

4

Ein Workshop für alle, die sich für dieses schöne und nützliche Hobby interessieren und sich nicht einfach „irgendwas ins Gesicht schmieren“ wollen.
Nicht nur bei Lebensmitteln, auch zunehmend bei Körperpflegeprodukten fragen wir uns, ob alle die auf den Etiketten aufgeführten Inhaltsstoffe uns auch wirklich gut tun und nötig sind. Also, warum sich nicht schlau machen und selbst ein gutes und gesundes Produkt nach bewährten Rezepten zusammen mischen!
Kosmetik aus Grundsubstanzen wie Bienenwachs, Oliven-, Sheabutter- oder Kokosöl und Honig, Pflanzenextrakten oder anderen natürlichen Wirkstoffen selbst herzustellen, ist gar nicht so schwer und macht viel Spaß!

Kursgebühr: 30 € pro Person, incl. Material

 

Kreatives Seifemachen

Jeder nimmt sie täglich in die Hand, aber was ist eigentlich Seife? Gibt es die schon immer, oder womit haben sich die Menschen früher gewaschen?
Nach einer Einführung in die Chemie und die Geschichte der Seife stellen wir selbst Seifenstücke in Farben und Formen unserer Wahl her.
Das ist kreative Handarbeit: Verschiedene Rohseifen müssen wir erhitzen und rühren oder raspeln und kneten, ausrollen und ausstechen, mit Blüten und anderen natürlichen Materialien färben und verzieren. Heraus kommen schöne Unikate als Augenweide im Bad oder als ganz besonderes Geschenk.

2 Stunden 100,- zuzüglich 4,- Materialkosten pro Person
Max. 15 Teilnehmer

Alle Teamprogramme sind auch für Erwachsene buchbar!